Sonntag, 1. Januar 2017

HAGELSCHAUER ÜBER AFRIKA

BLECHKUCHEN
HAGELSCHAUER ÜBER AFRIKA

ist ein kalorienreicher Schoko-Blechkuchen.
Gebacken wird der Teig für den Boden ca. 20 min bei 170°C.
Der abgekühlte Schokokuchen wird mit einer Paradiescreme bestrichen und mit knusprigen Kokosraspeln verziert.









ZUTATEN für den Einkaufszettel
6 Eier
250 g Margarine

100 g Butter
400 g Schmand
400 g süße Sahne
400 g Zucker
150 g Mehl

100 g Kokosraspel
6 Esslöffel Kakao
1 Pck Backpulver

1 Pck Vanillepuddingpulver
2 Pck Paradiescreme Vanille
500 ml Milch


ZUBEREITUNG TEIG

Eiweiß von 6 Eiern
unter Zugabe eines Teelöffels Wasser schaumig mixen
Eigelb von 6 Eiern unterrühren
250 g weiche Magarine löffelweise untermengen
250 g Zucker
150 g Mehl
6 Esslöffel Kakao
1 Pck Backpulver

die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge vermengen.
Der fertige Teig wird gleichmäßig auf ein eingefettetes
oder ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestrichen.
Im vorgeheitzten Backofen dauert die
Backzeit ca 20 min bei 170°C.
Der Boden sollte vor der Weiterbearbeitung abkühlen.

ZUBEREITUNG DES KUCHENBELAGES

DIE KOKOSRASPELN
100 g Butter
100 g Zucker
100 g Kokosraspeln
nacheinander in eine Pfanne geben und goldgelb bräunen
Die gebräunten Kokosraspeln abkühlen lassen.

DIE PARADIESCREME
400 g süße Sahne aufschlagen
2 Pck Paradiescreme mit 300 ml Milch aufschlagen
400 g Schmand und 3 Esslöffel Zucker verrühren
Sahne, Paradiescreme und Schmand vermengen und gleichmäßig auf den abgekühlten
Schokokuchen streichen
Die abgekühlten Kokosraspeln über die Creme streuen

Mmmm lecker....  

 







Mittwoch, 19. August 2009

á la carte
Schauspieler Philippe Roussel
kocht in Italien

SnackAttack dankt Philippe Roussel für die Bereitstellung des nachfolgenden Artikels und für die Rezepte der piemontesichen Spezialitäten
BAGNA CAUDA
handgemachte Tajarin & Coniclio all'Arneis



Diesen Artikel des M Magazins (als PDF-Datei) und vieles Interessantes mehr
könnt ihr auf der Hompage (http://www.philipperoussel.net/) des Schauspielers Philippe Roussel finden.


Dienstag, 11. August 2009

ENGLISCHER MOHNKUCHEN

rezept: helga zentgraf, geb. lösch
DER ENGLISCHE MOHNKUCHEN
ist ein kalorienreicher Blechkuchen,
dessen Zubereitung sehr aufwendig ist.
Gebacken wird der Teig für den Boden ca. 30-35 min bei 170°C.
Dieser wird nach dem Abkühlen mit Buttercreme bestrichen,
darauf folgt ein Belag mit Mandarinen
oder wahlweise mit Pfirsichen (aus der Dose).
Zum Abschluss wird der Kuchen mit einer Schokoglasur verziert.



ZUTATEN für den Einkaufszettel
10 Dosen á 312 g Mandarinen
4 Eier
250 g Margarine
250 g Zucker
250 g Mehl
250 g Mohn ungemalen
1 Pck Backpulver
250–300 g Butter
1 Pck Vanillepuddingpulver
Salz, Milch, Puderzucker,
Hart- o. Kokosfett,
Schokoguss


ZUBEREITUNG TEIG
die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge vermengen
Eiweiß von 4 Eiern
unter Zugabe eines Teelöffels Wasser schaumig mixen
Eigelb von 4 Eiern unterrühren
250 g weiche Magarine löffelweise untermengen
250 g Zucker
250 g Mehl
250 g ungemalenen Mohn
1/8 l Milch
1 Pck Backpulver zuletzt
Der fertige Teig wird gleichmäßig auf ein eingefettetes
oder ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestrichen.
Im vorgeheitzten Backofen dauert die
Backzeit ca 30-35 min bei 170°C.
Der Boden sollte goldgelb sein
und vor der Weiterbearbeitung abkühlen.




ZUBEREITUNG BUTTERCREME

3/8 l Milch in einen Milchkochtopf gießen
125 g Puderzucker dazugeben
1 Prise Salz hinzufügen
Das Ganze zum Kochen bringen
1 Pck Vanillepudding mit etwas kalter Milch anrühren
und damit die heiße Pudderzuckermilch andicken
Den Pudding unter Rühren aufkochen und dann abkühlen lassen
Während des Abkühlens Hautbildung vermeiden
250-300 g weiche Butter schaumig schlagen
und dem völlig erkalteten Pudding unterrühren
50 g Hart- oder Kokosfett in einer Kasserolle zerlassen
und der Buttercreme unterrühren





Die Buttercreme
wird gleichmäßig auf den erkalteten Boden gestrichen.
In der Zwischenzeit sollten
die Mandarinen in einem Sieb abtropfen.
Die Buttercreme wird nun
mit den abgetropften Mandarinen dicht belegt.
Zur Verzierung wird Schokoguss zerlassen,
der dünn über die Mandarinen gesprenkelt wird.




GUTEN APPETIT